Jim McNeely
Jim McNeely, Chefdirigent der hr-Bigband Bild © hr/Ben Knabe

Jim McNeely ist einer der profiliertesten Orchesterleiter des zeitgenössischen Jazz. Seit der Saison 2011/12 ist Jim McNeely Chefdirigent der hr-Bigband, zuvor war er drei Jahre lang Artist-in-Residence.

Jim McNeely begann seine Karriere als Pianist von Jazzlegenden wie Chet Baker, Stan Getz, Phil Woods und Joe Henderson. Parallel dazu spielte und schrieb er für das richtungsweisende Thad Jones/Mel Lewis Jazz Orchestra und das daraus hervorgegangene Vanguard Jazz Orchestra. McNeely leitet den BMI Jazz Composers Workshop und lehrt Komposition an der Manhattan School of Music. Als Komponist und Arrangeur hat er für Stars wie John Scofield oder Dave Liebman und für die renommiertesten Bigbands in den USA und Europa gearbeitet.

Mit der hr-Bigband hat Jim McNeely zahlreiche herausragende Projekte verwirklicht, unter anderem "Primal Colors" für die hr-Bigband und das hr-Sinfonieorchester, die Strawinsky-Hommage "Rituals" sowie Produktionen mit Branford Marsalis, dem Trio "The Bad Plus", John Scofield, Dave Holland, Rabih Abou-Khalil oder dem Schauspieler August Zirner. McNeely verwandelt seine künstlerischen Visionen souverän, humorvoll und intelligent in faszinierende Musik.