Konzert Remembering Zawinul

Porträt Joe Zawinul
  • Roberto di Gioia
  • Jim McNeely | Leitung
  • Fulda
    Schlosstheater Fulda
    Schloßstraße 5
    36037 Fulda
  • Heppenheim (Bergstraße)
    Halber Mond
    Ludwigstraße 5
    64646 Heppenheim (Bergstraße)

Joe Zawinul ist bisher der einzige Europäer, dem der amerikanische Jazz maßgebliche Impulse verdankt. 1966 machte er mit seiner Komposition »Mercy, Mercy, Mercy« das Wurlitzer-E-Piano im Jazz populär.

Weitere Informationen

Karten Fulda: (0661) 10 21 483

Karten Heppenheim: (06252) 13 12 42

Ende der weiteren Informationen

Wenige Jahre später lieferte er entscheidende Beiträge zu den epochalen Miles- Davis-Alben »In a Silent Way« und »Bitches Brew«. Dann kam Weather Report, die erfolgreichste aller Fusion-Gruppen, gegründet 1970 von Joe Zawinul und Wayne Shorter. Mit »Birdland« verdankte auch sie ihren größten Hit dem Mann, der ein Pionier im Umgang mit elektronischen und synthetischen Klangerzeugern im Jazz war.

Seinen Part in diesem von Jim McNeely für die hr- Bigband orchestrierten Projekt übernimmt Roberto Di Gioia. Seit er 1990 als Fünfundzwanzigjähriger von Klaus Doldinger zu Passport geholt wurde, gilt der aus Italien stammende Wahlmünchner als einer der interessantesten und gefragtesten Tastenkünstler Deutschlands. Das belegt neben eigenen Projekten wie Zappelbude oder Web Web auch die Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Künstlern wie Max Herre, Johannes Enders, Udo Lindenberg oder The Notwist.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Weitere Informationen

english version

Joe Zawinul is so far the only European to whom American Jazz owes important impulses. In 1966 he made the Wurlitzer e-piano popular in jazz with his composition »Mercy, Mercy, Mercy«. A few years later he made crucial contributions to the epic Miles Davis albums »In a Silent Way« and »Bitches Brew«. Then came Weather Report, the most successful of all fusion groups, founded in 1970 by Joe Zawinul and Wayne Shorter.
Roberto Di Gioia takes over his role in this project orchestrated by Jim McNeely for the Frankfurt Radio Bigband. A member of Klaus Doldinger´s “Passport” since 1990, he is considered one of the most interesting and sought-after keyboard artists in Germany.

Ende der weiteren Informationen