hr-Bigband Saison 2020/21

Es geht wieder los! Die ersten Konzerthighlights der hr-Bigband in der Saison 2021/22 stehen fest. Olaf Stötzler, Orchestermanager der hr-Bigband: "Wir freuen uns sehr darauf, unser Publikum wiedersehen zu können und endlich wieder Musik auf die Bühnen und Konzertsäle zu bringen."

Download

Download

zum Download Konzertflyer August bis Oktober 2021

Ende des Downloads

In der Saison 2021/22 begrüßt die hr-Bigband Künstler*innen wie Lizz Wright und Gregor Meyle und verabschiedet sich von ihrem langjährigen Star-Saxofonisten Tony Lakatos. Beim 52. Deutschen Jazzfestival Frankfurt präsentiert die hr-Bigband den verschobenen Konzertabend vom vergangenen Jahr mit dem Shooting Star unter den Jazzsängerinnen, Jazzmeia Horn.

Sommerlicher Start

In die neue Saison startet die hr-Bigband mit drei Sommerkonzerten: Beim Open-Air-Auftritt beim Bachfest Leipzig treffen barocke Strenge und jazzmusikalische Lockerheit zusammen, detailgenaue Komposition und Freiheit der Improvisation.

Später im August tritt die Band mit ihrem erfolgreichen Programm "Satchmo Goes Big Apple" beim Rheingau Musik Festival auf und haucht der Musik von Louis "Satchmo" Armstrong - mit Axel Schlosser als Solisten in der Rolle des legendären Trompeters - neues Leben ein.

Bei den Eckelshausener Musiktagen bringt die hr-Bigband unter Leitung von Marko Lackner die "Echoes of Ellington" auf die Bühne.

Projekte des Chefdirigenten Jim McNeely: Wiedersehen mit Lizz Wright und Abschied von Tony Lakatos

Jim McNeely, der die Zeit ohne Auftritte zwischen Oktober und April nutzte, um mehr Musik zu komponieren und digital zu unterrichten, freut sich ganz besonders darauf, wieder Konzerte zu geben: "Wir sind leidenschaftliche Musiker - auch wenn wir ohne Live-Publikum auftreten, spielen wir mit größtmöglicher Hingabe. Aber es geht nichts über den Nervenkitzel, vor hunderten - manchmal tausenden - Menschen zu spielen. Ich möchte wieder auf der Bühne stehen, mit unseren Fans und Freunden!"

Er ist glücklich, bald wieder nach Deutschland reisen zu können, denn schon im September gibt es ein Wiedersehen mit Lizz Wright: Nach ihrem letzten Besuch 2016 wurde die US-Amerikanerin als "Meisterin der unerschütterlichen Eleganz in Erscheinung und Gesang" bezeichnet.

Der gebürtige Ungar Tony Lakatos prägt mit seinem Sound am Tenorsaxofon seit 1993 die hr-Bigband. 2021 ist es nun an der Zeit, einem der begabtesten Musiker des europäischen Jazz, einem, der keine musikalischen Scheuklappen hat, "Goodbye" zu sagen. An diesem besonderen Konzertabend im Oktober ist sein Quintett dabei, die hr-Bigband und natürlich Jim McNeely, der über ihn sagt: "Tony ist ein Weltklasse-Musiker. Wenn ich mit Gastsolisten das erste Gespräch über ein hr-Projekt führe, fragen die meisten: 'Ist Tony Lakatos noch da?' Ihn kennt wirklich jeder! Er ist ein kraftvoller Tenorsaxophonist und ein sympathischer Mensch mit einem großartigen Sinn für Humor. Wir werden ihn alle vermissen."

Beim Eröffnungskonzert des diesjährigen 52. Deutschen Jazzfestivals zelebriert Jazzmeia Horn ihre Gesangskunst mit ihrer eigenen Band und zeigt sie nochmal in einem weiteren Konzert mit der hr-Bigband unter Leitung von Jim McNeely. Über die US-Amerikanerin sagt Larry Rosen: "She is the future of Jazz". Auch wenn diese Behauptung etwas hoch gegriffen erscheint, ist eines sicher: Jazzmeia Horn ist mit zwei Grammy-Nominierungen der neue Shooting Star unter den Jazz-Vokalistinnen. In der außergewöhnlichen Stimme dieser temperamentvollen jungen Frau lebt das gesamte Spektrum afroamerikanischer Gesangskunst.

Zwei neue Konzertformate: Das Pop-Abo und "Spotlight Jazz"

"Spotlight Jazz" ist das Richtige für alle Musik- und Jazz-Interessierten oder die, die es noch werden wollen. In der neuen Reihe werden berühmte Komponisten, Werke, Stilepochen und deren Geschichte(n) auf unterhaltsame Art und Weise beleuchtet. Passend zur Afterwork-Zeit hat das Publikum in der ersten Ausgabe im September die Möglichkeit, die Bigband, ihre Musiker sowie einige musikalische Tricks und Kniffe intensiver zu erleben und kennenzulernen. Moderiert und geleitet wird der Abend unter dem Motto "Bigband hautnah" von Trompeter, Komponist und Dirigent Lars Seniuk, der schon viele Male zuvor bei der hr-Bigband zu Gast war.

Orchestermanager Olaf Stötzler betont das verstärkte Engagement im Bildungsbereich: "Als Ensemble eines öffentlich-rechtlichen Senders haben wir einen besonderen Auftrag, der auch die Bildung einschließt. Wir werden in Zukunft mit noch mehr Engagement unsere sowieso schon umfangreichen Aktivitäten im Bildungsbereich weiter entwickeln und stärker digital begleiten. So ist beispielsweise gerade eine mehrteilige Video-Reihe in Arbeit, die die Entstehung des Jazz als einmalige Kunstform der Moderne einem jüngeren Publikum näherbringt. Diese kann neben unseren Instrumenten-Tutorials auch als Ergänzung im Musikunterricht von Lehrer*innen und Schüler*innen genutzt werden. Unsere Online-Musikstunden für Schulklassen in Hessen mit Musiker*innen unserer beiden hr-Orchester während der Coronakrise wurden begeistert angenommen. Wie so vieles, das während der Pandemie in der Not geboren wurde, können wir auch dieses digitale Vermittlungsformat zukünftig fortsetzen."

Ebenfalls neu im Angebot der hr-Bigband ist das sogenannte "Pop-Abo": Eingeladen bei dieser ersten Ausgabe ist Gregor Meyle, Singer-Songwriter mit markanter Stimme und Songs, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Einst von Stefan Raab entdeckt, hatte Meyle seinen Durchbruch 2017 als Teil der Show "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert". Gregor Meyle wurde damit neben Größen wie Roger Cicero, Sarah Connor und Andreas Gabalier zu einem Star der deutschen Musikszene gekürt.

Tickets und Konzertinformationen 2021/22

Die Konzerte der Saison 2021/22 der hr-Bigband können Sie hier auf unseren Seiten jeweils aktuell einsehen. Die Abonnements werden auch in der kommenden Saison ruhen, dennoch erhalten Abonnent*innen einen Rabattvorteil von 25 Prozent auf zahlreiche Konzerte der Saison. Der Einzelkartenvorverkauf startet am 5. Juli.

Weitere Informationen und Tickets finden Sie auf hr-ticketcenter.de
Telefon (069) 155-2000, -4111, oder -6655.