CD-Cover Broad Horizon
Bild © Creative Multimedia

Der legendäre Drummer Billy Cobham ist auch ein hervorragender Komponist, wie dieses Album mit der hr-Bigband unter Leitung von Guy Barker beweist.

Weitere Informationen

Broad Horizon

Billy Cobham & Frankfurt Radio Bigband

Creative Multimedia Concepts Inc.

Aufgenommen vom 6.-8.5.2013 im Hörfunkstudio 2 des Hessischen Rundfunks, Frankfurt am Main

Gesamtdauer 79:04

Erhältlich im Fachhandel

Ende der weiteren Informationen

Auf diesem Album mit der hr-Bigband zieht Billy Cobham die Summe seines musikalischen Schaffens als Komponist. Vom frühen Red Baron, das schon lange zu einem Jazzstandard geworden ist, über eine Hommage an seinen Geburtsort Panama bis hin zu einer Liebeserklärung an seine Frau Faia. In vielen Titeln gibt die ungewöhnliche Klangfarbe der Steeldrums, gespielt von Junior Gill, dieser Produktion zusammen mit Cobhams sonorem Drumset einen ganz eigenen Sound zwischen Jazzfunk und Weltmusik.

Billy Cobham in den Liner Notes:

"Broad Horizon" – wenn ich an diese zwei Worte denke, bringt mich das zurück zu den Tagen, als 11 oder 12 Jahre alt war. Damals war ich bereits entschlossen, einmal ein professioneller Musiker zu werden. Während meiner Zeit in der Junior High School hatte ich einen Freund, mit dem ich meinen Traum vom Spielen in Big Bands und Jazz Ensembles und eigentlich alles, was mit Musik zu tun hatte, teilte. Sein Name war Keith und er nahm Schlagzeugunterricht bei einem Lehrer namens Ronnie Bedford. Keith erzählte mir, dass Ronnie der Drummer einer Big Band war, die von einem Mann namens Johnny Richards geleitet wurde. Später lernte ich, dass dieser Johnny Richards Arrangements für Stan Kenton's Big Band, aber auch für Dizzie Gillespie, Sarah Vaughan und viele andere Künstler geschrieben hatte, die meine persönliche Lebensreise beeinflusst hatten.

Alles begann eines Tages, als Keith mich zu sich nach Hause zu einer Unterrichtsstunde mit Ronnie einlud. Dort stellte mich Keith auch seinem Vater vor, Mr. Ray Copeland. Dessen Namen kannte ich von Schallplatten, die mein Vater besaß. Er stand auf Alben von Charlie Mingus und anderen bedeutenden Künstlern. Überflüssig zu sagen, dass es eine großartige Erfahrung war, diesen Mann kennenzulernen und mitzuerleben, wie Keith mit seinem Lehrer arbeitete. Ich hatte noch nie ein echtes Gretsch-Drumset gesehen und allein die Vorstellung, nach Keiths Unterrichtsstunde selbst darauf spielen zu dürfen, überstieg meine wildesten Träume. Keith tat das für mich.

Er wusste es damals nicht, aber damit öffnete er mir viele Türen und Fenster, die mir bis heute weite Felder zum Entdecken zeigen. Darum habe ich beschlossen, diese CD "Broad Horizon" zu nennen. Ich werde diesen Horizont nie wirklich erreichen, aber auf dem Weg dahin, habe ich doch schon Einiges erreichen können.

Danke Keith Copeland! Nach dieser frühen Periode Mitte der 50er Jahre haben wir uns gar nicht mehr so häufig getroffen, aber jede Begegnung war es wert, unsere Band zu intensivieren. Ich vermisse dich!

This project could not be done without the support of my wife, Faina, Junior Gill, Guy Barker, Christophe Cravero and Michael Mondesir. And then there was the Frankfurt Radio Big Band: "La Bande Grande". Thanks to all of you.

Weitere Informationen

Trackliste

1. Mirage 8:49
2. Cat In The Hat 8:38
3. Cancun Market 7:28
4. Panama 14:06
5. Sweet Bocas 8:53
6. Faia 8:13
7. A Days Grace 9:12
8. Red Baron 13:42

Gesamtdauer: 79:04

Ende der weiteren Informationen