Konzert Spotlight Jazz - Porgy and Bess

Porträt Jörg Achim Keller
  • Tony Lakatos | Saxofon
  • Jörg Achim Keller | Leitung / Moderation
Frankfurt am Main
hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main

George Gershwins "Porgy and Bess" gehört zu den zentralen Werken der US-amerikanischen Musikgeschichte. 1935 uraufgeführt, spielt die Oper in Charleston und erzählt vom Leben Schwarzer Arbeiter in der Armensiedlung "Catfish Row".

Weitere Informationen

Frankfurt  hr-Sendesaal 
Karten: 20 € 
 
(069) 155-2000 
hr-ticketcenter.de

SPOTLIGHT JAZZ-PAKET MIT CLAIRE MARTIN & THE ART OF TROMBONE FÜR 45 € ERHÄLTLICH!

Ende der weiteren Informationen

Hielt sich der Erfolg des Bühnenwerks zunächst in Grenzen, so gingen Titel wie "Summertime", "I Loves You, Porgy" und "It Ain’t Necessarily So" geradewegs ins klassische Standardrepertoire des Jazz ein.

Auch Miles Davis und Gil Evans nahmen sich "Porgy And Bess" 1958 an und produzierten ihre ganz eigene Version. Jörg Achim Keller hatte die Oper in seiner Zeit als Chefdirigent der hr-Bigband noch einmal neu gedacht und sie ursprünglich für ein Projekt mit Michael Brecker arrangiert.

Jede Menge Hintergrundinfos zu diesem Programm und anschauliche Musikbeispiele daraus gibt’s im Rahmen dieses "Spotlight Jazz".  

Weitere Informationen

English version

George Gershwin’s "Porgy and Bess" is one of the central works of the US-American music history. Premiered in 1935, the plot of the opera is set in Charleston and deals with the life of black workers in the poor man’s settlement »Catfish Row«. Although the play was not too successful at first, it is songs such as »Summertime«, "I Loves You, Porgy" and "It Ain’t Necessarily So" that quickly made their way into the standard jazz repertoire. Even Miles Davis and Gil Evans produced their very own version of »Porgy and Bess« in 1958. During his time as chief conductor of the Frankfurt Radio Bigband, Jörg Achim Keller, having found a completely new approach to the opera, had originally arranged it for a project with Michael Brecker. Vivid music examples along with a lot of background information about the program will be the topic of this evening.

Ende der weiteren Informationen
Porträt Jim McNeely
Porträt Jim McNeely
Porträt Linda May Han Oh
Porträt Linda May Han Oh
Porträt Claire Martin