Konzert Billy Childs: Reimagining Laura Nyro & More

Billy Childs
  • Billy Childs | Klavier
  • Alicia Olatuja | Gesang
  • Jim McNeely | Leitung
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Backnang
    Bürgerhaus Backnang
    Bahnhofstraße 7
    71522 Backnang

Mit elf Jahren entdeckt Billy Childs die Musik der New Yorker Singer-Songwriterin Laura Nyro. Die Liebe zu ihrer Musik führte 2015 zu einer brillanten Hommage: „Map to the treasure – Reimagining Laura Nyro”. Mit diesem Album hat er Nyros Schaffen ein Denkmal gesetzt, das auch mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Billy Childs Versionen der Musik von Nyro stehen zentral in diesem Programm.

Weitere Informationen

Frankfurt hr-Sendesaal
 
Tickets: 24 €
(069) 155-2000 
hr-ticketcenter.de 
ABO 

Außerdem:
10 FOR TEENS – Für alle bis 20 Jahre!
Limitierte Tickets für 10,– € (Ohne RMV)
First come – First serve!

Ende der weiteren Informationen

Billy Childs hat sich zu einem der bedeutendsten amerikanischen Komponisten seiner Zeit entwickelt. Der Vergleich zu Aaron Copland taucht auf, denn auch Childs entwickelt etwas aus seinem musikalischen Erbe und mischt es mit heutigen Einflüssen der Neoklassik. Der in Los Angeles geborene Childs wuchs inmitten von Einflüssen aus Jazz, Klassik und populärer Musik auf. Mit dem Abschluss seines Musikstudiums wurde er ein gefragter Musiker in der Jazzszene von L. A. Dort entdeckte ihn die Trompetenlegende Freddie Hubbard und nahm ihn mit auf Konzertreisen. Seitdem reihen sich Namen wie Wynton Marsalis, Joe Henderson oder Chick Corea aus dem Jazzolymp neben denen aus der Welt der klassischen Musik auf:  
u. a. Yo-Yo Ma und Renee Fleming. Sie alle wissen Billy Childs Künste sehr zu schätzen. 

Bereits sechzehn Mal war Childs mit seinem Arbeiten für einen Grammy nominiert, fünf Male hat er die Auszeichnung erhalten – zuletzt 2018 als bestes Instrumentalalbum mit “Rebirth“. Und damit wären wir auch bei seiner großen Qualität als Komponist und Arrangeur angekommen, die er für Orchester und Filmsoundtracks anzuwenden weiß. Oder aber, er widmet sich einer besonderen musikalischen Liebe: mit elf Jahren führten ihn seine Schwestern zur Musik der Singer-Songwriterin Laura Nyro. Mit dem Album “Map to the treasure“ hat er ihr mit vielen Gästen ein Denkmal gesetzt. Mit der hr-Bigband werden sie zu hören sein – in neuen Arrangements von Jim McNeely, mit Billy Childs am Piano und gesungen von Alicia Olatuja. 

Konzertdauer: ca. 120 Minuten – inklusive Pause

Videobeitrag

Video

Billy Childs: Reimagining Laura Nyro & More

Billy Childs
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen

English version

At the age of 11, Billy Childs discovered the music of the New York singer-songwriter Laura Nyro. The love for her music led to a brilliant tribute in 2015: "Map to the treasure - Reimagining Laura Nyro". With this album he set a monument to Nyro's work, which was also awarded a Grammy. Billy Child's versions of Nyro's music are central to this program. 

Ende der weiteren Informationen
Grafik von Johann Sebastian Bach
Jim McNeely
Miles Davis
Sebastian Sternal
Sarah McKenzie