Schriftzug Jazz went up the River

In einem neuen Format speziell für Schulklassen stellen wir Euch den Jazz vor! Im Programm "Jazz Went up The River" beleuchten wir seine Entstehung, die in New Orleans ihren Anfang nahm und ihn schließlich – den Mississippi hinauf schippernd – in die Metropolen Chicago und New York führte.

Mit Louis Armstrong reiste der Jazz entlang des Mississippi stromaufwärts, wuchs in Chicago heran und wurde mit Fletcher Henderson und Duke Ellington in New York City erwachsen. In diesem besonderen Konzertformat könnt ihr die Geschichte des Jazz hautnah kennenlernen: Den Anfang der Musikrichtung in New Orleans, die Entwicklung zum Memphis Blues, der Chicago Style und die musikalische Transformation von New York! Die hr-Bigband wird euch die verschiedenen Stile des Jazz live vorspielen, während ein*e Moderator*in euch genau erklärt, was ihr da hört. Und unser Solist an der Trompete, Axel Schlosser, weiß so manche Geschichte über Louis Armstrong, den vielleicht bedeutendsten Musiker des Jazz, zu erzählen.

Weitere Informationen

Konzert statt Schule

Die Konzerte dauern etwa 60 Minuten ohne Pause und finden vormittags statt. Sie sind für Schulklassen verschiedener Jahrgänge konzipiert. Die Tickets kosten 6,- € pro Person.

Jazz Went Up the River
Für Schulklassen der Jahrgänge 5 - 10
Mittwoch, 13.11.2024
Hörfunkstudio II
10 Uhr und 12 Uhr
Tickets für 10 Uhr
Tickets für 12 Uhr

Jazz Went Up the River
Für Schulklassen der Jahrgänge 3 - 6
Dienstag, 25.03.2025
Hörfunkstudio II
10 Uhr und 12 Uhr
Tickets für 10 Uhr
Tickets für 12 Uhr

Ende der weiteren Informationen