Till Brönner

Till Brönner gehört definitiv zu den deutschen Musikern, die internationale Bekanntheit und Beachtung erlangt haben. Hierzulande ist er ohnehin ein Star, auch jenseits der Jazzszene. Sein Name steht als Garant für exquisites Trompetenspiel, gepaart mit charismatischer Bühnenpräsenz. Nach seinem Auftritt als Solist beim Europa Open Air 2019 gibt es jetzt ein ganz neues Projekt mit ihm und der hr-Bigband.

Sommerliche Temperaturen herrschten, als Till Brönner und die hr-Bigband 2019 gemeinsam beim Europa Open Air an der Weseler Werft 20.000 Besucher*innen begeisterten. Fast schon intim wirkt dagegen der Große Saal der Alten Oper Frankfurt, in dem der Trompeter und die hr-Bigband jetzt ein neues Programm vorstellen, das sie zuvor eine Woche lang gemeinsam in Frankfurt erarbeiten – damals wie heute unter der musikalischen Leitung von Magnus Lindgren, langjähriger künstlerischer Partner sowohl von Till Brönner als auch der hr-Bigband. "Italien“ lautet dabei das Motto, und das interpretieren die Musiker*innen mit einem bunten Mix von Klassik über Filmmusik bis Pop, bei dem Altbekanntes wie "Nessun dorma“ oder "Volare“ im Jazzgewand erklingt. "Eigentlich bin ich Italiener“, sagt schließlich Till Brönner, der zwar am Niederrhein geboren wurde, aber die ersten Lebensjahre in Rom verbrachte und an diese Zeit immer noch glückliche Erinnerungen hat.

Das Konzert können Sie hier als Video on Demand ansehen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts